Stadträumliche Qualität ist die Voraussetzung für die Identifikation der Bewohner mit ihrem Quartier.
Ordnungsprinzipien ermöglichen Vielfalt und verhindern Beliebigkeit.
Walter Benjamin sagt aber auch:
" Ein höchst verworrenes Quartier, ein Straßennetz, das jahrelang von mir gemieden wurde, ward mir mit einem Schlag übersichtlich, als eines Tages ein geliebter Mensch dort einzog."